Hallia Venezia 2014

Hallia Venezia – Karneval auf Schwäbisch Haller Art

„Im Mittelalter war der Carneval für die Menschen die Zeit des Jahres, in der sie sich vorübergehend von den Zwängen des Staates, der strengen Unterordnung befreien konnten. Im Carneval wurden alle als gleich betrachtet, es gab weder Diener noch Herren.

Nach wie vor besteht das Bedürfnis des Menschen, sich eine Maske aufzusetzen, eine erträumte Identität anzunehmen, für die Dauer eines Tages ein Abenteuer zu erleben, ein anderer zu sein. Die Maskerade ist auch heute noch das Mittel, mit dem wir uns den Traum vom Anderssein erfüllen.

„Venezia e il Carnevale“

(Quelle: Rhein, Karl-Heinz, „Venedig im Karneval“, Mira-Verlag Künzelsau, ohne Jahresangabe)

Die Nachbildung des schon im Mittelalter prunkvollen venezianischen Karnevals hat auch seit einigen Jahren in Schwäbisch Hall Einzug gehalten: jeweils acht Tage vor Rosenmontag feiern eine Vielzahl Maskenträgerinnen und Maskenträger in fantasievoll gestalteten Gewändern ein farbenfrohes, stilles Fest der Sinne in der historischen Altstadt.